Startseite   |   Kontakt   |   Impressum
Aktuelles  |  Anlage  |  Historie  |  Presse  |  Links
Unsere Anlage


Unsere nahezu 72 Quadratmeter große Anlage der Spurgröße HO (Maßstab 1:87) ist in einer offenen Rahmenbauweise entstanden. Weit über Dreitausend Arbeitsstunden stecken in diesem kleinen Kunstwerk.

Das Rollmaterial, welches wir einsetzten, besteht aus verschiedenen Fabrikaten, überwiegend werden jedoch Loks und Wagen aus dem Hause Märklin auf die Reise durch die kleine Wunderwelt geschickt.

Rund fünfzig Züge sind gleichzeitig auf der kleinen Wunderwelt im Einsatz und fahren dabei auf einer stattlichen Gleislänge von 700 Metern.

250 Elektronik-Module sorgen für eine vorbildgerechte Steuerung der Fahrstraßen und des Blockbetrieb wie beim großen Vorbild.

Fünfzig Fahrtransformatoren und 15 Lichtrafos versorgen die Anlage mit der notwendigen Energie.

Damit die achtzig Weichen und siebzig Signale für einen reibungslosen und sicheren Fahrbetrieb sorgen und die unzähligen Miniaturleuchten die Anlage bei Dunkelheit in hellem Glanz erstrahlen lassen, mussten „unterirdisch“ 40 000 Meter Kabel verlegt werden.

Für die Besucher ebenfalls nicht sichtbar ist der 12-gleisige Schattenbahnhof unter der Anlage, den die Züge auf ihrer Rundreise anfahren müssen, um kurzzeitig einen Halt einzulegen.

Als Besonderheit betreiben wir zwei voneinander unabhängige Hauptstrecken, welche die Basis der Anlage bilden. Verbunden sind sie lediglich im stattlichen Hauptbahnhof, wo bei Bedarf ein Zugwechsel erfolgt.

Der Hochgeschwindigkeitsverkehr läuft auf einer eigenen Trasse, welche am Rande der Anlage ringförmig angesiedelt ist.

Die romantische Nebenstrecke verbindet den Hauptbahnhof mit dem auf der gegenüber liegenden Seite der Anlage befindlichen Gebirgsdorf. Von hier aus gelangt man mit einer Zahnradbahn auf den Berggipfel, der höchste Punkt auf unserer Modellbahn.

Eine S-Bahnstrecke, auf der im Wechsel vier Züge verkehren, stellt den Zubringer zum Industriegelände auf der einen - und zum Bahnbetriebswerk auf der anderen Seite der Anlage dar. Das erwähnte Industriegelände ist mit zahlreichen Gütergleisen versehen, auf denen ein reger Rangierverkehr herrscht. Auch das Bahnbetriebswerk für Dampf- Diesel und Elektrolokomotiven ist mit seiner stattlichen Ausdehnung von vier mal einem Meter eine Augenweide.

Natürlich darf auf unserer Anlage auch die gute, alte „Tram“ nicht fehlen: Auf einer eigenen Trasse durch die Stadt sind die Straßenbahnzüge ständig unterwegs, um die Pendler zum Hauptbahnhof zu bringen.

Inzwischen konnten wir auch unsere Autostrecke erweitern, auf der mehrere Fahrzeuge des „Faller-Car-Systems“ wie von Geisterhand ihre Runden drehen.

Disponiert und Überwacht werden die Zugläufe auf drei Hochständen, auf denen die Fahrdienstleiter das Geschehen auf der gesamten Anlage im Blick haben. Der Hauptfahrstand, in der Regel mit zwei Clubmitgliedern besetzt, wird mittels eines vorbildgerechten Gleisbildstellwerkes bedient. Von hier aus werden die Züge per Tastendruck auf die Reise geschickt, die sich dann vollautomatisch in den Ablauf integrieren.

Auf Monitoren können die Bediener auch die Zugläufe unter der Anlage überwachen.

Natürlich hat unsere Modellbahn-Anlage noch viele weitere Highlights zu bieten, die an dieser Stelle nicht alle aufzuzählen sind. Besuchen Sie uns daher und tauchen Sie ein in die die Welt der kleinen Züge!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termine 2017

Sa.: 9. Dezember 2017
So.: 10. Dezember 2017
Sa.: 16. Dezember 2017
So.: 17. Dezember 2017
Sa.: 30. Dezember 2017

Sa.: 6. Januar 2018
So.: 7.Januar 2018
Sa.: 13. Januar 2018
So.: 14. Januar 2018
Sa.: 20. Januar 2018
So.: 21. Januar 2018
Sa.: 27. Januar 2018
So.: 28. Januar 2018

Öffnungszeiten:
Samstags: 14 bis 18 Uhr
Sonntags: 10 bis 18 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: EUR 3,50
Kinder: EUR 1,50